Naemi-Huet Logo Senior Texterin

CONTENT MARKETING

Wer wachsen will, braucht GUTEN Content und ZeiT.

Naemi, was ist Content Marketing überhaupt und wie können es Unternehmen erfolgreich einsetzen?

„Wie der Name schon sagt, dreht sich bei Content Marketing alles um Content. Besser gesagt, um die strategische Planung, Erstellung und Verbreitung von Inhalten. Das können Texte, Bilder, Videos oder Audios sein. Das Ziel von Content-Marketing ist es, durch die Bereitstellung von Inhalten, neue Kund:innen zu gewinnen und langfristig zu binden. Unternehmen bieten ihren Kund:innen damit einen Mehrwert, der über das eigentliche Angebot hinausgeht. 

Das fördert Vertrauen und erleichtert den Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen. Das Schöne an Content Marketing: Einmal in Gang gebracht, tritt der Schneeballeffekt in Aktion. In der Regel wird das erste Video oder der erste Blogbeitrag nur von wenigen Menschen gesehen. Doch mit der Zeit wird jeder neue Inhalt von einer größeren Zielgruppe wahrgenommen, was wiederum zu mehr Interaktionenmehr Sichtbarkeit und letztendlich zu einem stärkeren Return on Investment (ROI) führt.

Welche Zielgruppe spricht dein Angebot an und wie unterstützt du Kund:innen mit Content Marketing?

„Als Content Marketing Managerin übernehme ich die strategische Planung, Erstellung und Optimierung verschiedener Arten von Inhalten – sowohl für B2B als auch für B2C. Dazu gehören Werbetexte, Blogartikel, Ratgeber, Landingpages, Grafiken und Social-Media-BeiträgeDarüber hinaus verfüge ich über umfassendes Know-how in der Suchmaschinenoptimierung (SEO), welches ich gezielt einsetze, um Inhalte zu erstellen, die die Sichtbarkeit meiner Kund:innen in den Suchergebnissen verbessern. 

Auch unterstütze ich Kund:innen bei ihren Fragen / Problemen wie zum Beispiel: Wo sollst du anfangen? Wie findest du die richtige Zielgruppe?  Wie wirst du online besser gefunden? Du hast SEO-Maßnahmen integriert, doch noch immer bleiben Neukundenanfragen aus? Hierzu biete ich eine 1:1 Content-Marketing-Betreuung an, um gemeinsam eine Content-Strategie zu entwickeln, die auf das Unternehmen, die Zielgruppe und die persönlichen Ziele zugeschnitten ist.“

Bereit, deinen Content zu optimieren und aktuelle Probleme zu beseitigen?
Dann lass uns das gemeinsam angehen!

Welche Rolle spielt die Suchmaschinenoptimierung (SEO) im Content Marketing?

„Im Grunde lassen sich diese Marketingstrategien nicht voneinander trennen, denn beide Disziplinen setzen auf hochwertige und relevante Inhalte. SEO spielt eine bedeutende Rolle, indem es die Bedürfnisse und Absichten der Nutzer:innen sichtbar macht, auf die Content Marketing mit passenden Inhalten reagiert. Aus der Perspektive von Google wird Content erst dann als relevant betrachtet, wenn er spezifische Antworten auf konkrete Fragen liefert.

Dennoch ist es wichtig, Inhalte nicht ausschließlich für Suchmaschinen zu erstellen, sondern immer für echte Menschen. Dabei gibt es technische Aspekte, die beachtet werden müssen, damit Websites von Suchmaschinen gut bewertet werden. Heutzutage stehen diese Aspekte nicht mehr im Widerspruch zueinander, sondern bilden mit SEO und Content Marketing eine harmonische Einheit.

Welche aktuellen Trends im Content Marketing sollten Unternehmen genau beobachten?

„Nutzergenerierte Inhalte bleiben nach wie vor ein entscheidender Faktor für erfolgreiches Content Marketing. Also jede Art von Inhalt, der nicht von der Marke oder dem Unternehmen selbst erstellt wurde. Das können Kunden-Testimonials oder Empfehlungen von Influencern auf Social-Media-Plattformen sein. Darüber hinaus gewinnen Themen wie Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung zunehmend an Bedeutung und sind wichtige Schwerpunkte vieler Konsumenten.

 

Und natürlich eröffnet Künstliche Intelligenz den Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten, das Content Marketing zu vereinfachen. KI-Tools können bei der Content-Strategie helfen, indem sie Daten aus verschiedenen Quellen sammeln und analysieren. Ebenso bei der Erstellung standardisierter Inhalte, sprich Texte nach Schema F, liefern sie eine gute Qualität. Allerdings sind auch hier Grenzen gesetzt. Denn individuelle Inhalte mit Tiefgang erfordern nach wie vor menschliche Kreativität und Erfahrung.“